Autor & Filmemacher

Zeit, den Musikgeschmack zu wechseln.

In Die Kolumne on 14. April 2007 at 6:04 pm

Nun ist die Rock’n’Roll-Welle also auch bei Tchibo hereingeschwappt.

In der Konzernzentrale trocknen die Praktikanten wahrscheinlich immer noch mit dem Fön die dadurch entstandenen Wasserschäden, während die Trend-Scouts bereits auf das Cover des aktuellen Magazins mit rosafarbenen Lettern das neueste Motto, „Rock ’n‘ Style“, gestempelt haben. Na super.

Im Heft selbst finden sich dann ganz viele dolle Klamotten, die so cool sind wie die Wurst im Kühlschrank. Zum Beispiel die Nappalederjacke im „angesagten Anti-Look“ mit Handy-Innentasche, der Strechjeans im „Used-Look“ mit Nieten am Arsch oder die Mädchenunterhose mit Hinternaufdruck „Rocking Girl“. Eine CD zum rocken für zu Hause hat man auch im Programm, mit derben Rockacts, die ohne Probleme die Strokes und Maximo Park in die Tasche stecken können, nämlich „Shaggy“ und „Katrina and the Waves“.

Im Magazinteil gucken Tokio Hotel den Betrachter grimmig an und die Konzernschreiber erklären den „neuen Glamrock-Style“. „… derzeit schwer angesagt“. Aha.

Rock’n’Roll-Style ist bei Tchibo angekommen. Zeit, den Musikgeschmack zu wechseln.

Und den Klamottengeschmack. Und die Unterhosen. Aber nur einmal in der Woche – wie die echten Rocker.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: